SCFA is the board representing the Swiss professional astronomers. It is made essentially of the directors of the various Swiss astronomical institutes.

Image: ESO

Lösungsansätze im Konfliktfeld zwischen erneuerbaren Energien und anderen Raumnutzungen - Gesamtbericht

Bericht der Akademien der Wissenschaften Schweiz a+

Die Nutzung erneuerbarer Energien zieht einen grossen Flächenbedarf nach sich. Deshalb sind Konflikte mit anderen Raumnutzungen unvermeidlich. Die Akademien der Wissenschaften Schweiz analysieren in diesem Bericht Konflikte zwischen dem Ausbau der Nutzung erneuerbarer Energien und anderen Raumnutzungen wie Siedlung, Tourismus, Landwirtschaft sowie Landschafts-, Naturschutz und Biodiversität. Sie schlagen mögliche Lösungsansätze für die Minimierung dieser Konflikte und einen möglichst schonungsvollen Ausbau vor. Insbesondere ist eine nationale Koordination des Nutzungsausbaus zu empfehlen sowie die Integration der Energienutzung in die Raumplanung. Vorgeschlagen wird die Ausscheidung von Zonen, in denen die Energienutzung Vorrang hat, sowie von Schutzzonen, in welchen die Nutzung ausgeschlossen wird.

Langfassung des Berichts: Lösungsansätze im Konfliktfeld zwischen erneuerbaren Energien und anderen Raumnutzungen - Gesamtbericht

Inhaltsverzeichnis:
Vorwort
Zusammenfassung
1. Einleitung, Problemstellung, Ziele
2. Ausbauszenario für erneuerbare Energien
3. Raumnutzungsübergreifende Aspekte und Konflikte
4. Siedlungen und angrenzenden Naherholungsräumen
5. Land- und Forstwirtschaft
6. Tourismus
7. Natur- und Landschaftsschutzgebiete sowie unproduktive Gebiete
8. Lösungsansätze zur Konfliktminderung
9. Ausblick
Anhang (zu Kapitel 2)

Related topics

Stellungnahme der Akademien der Wissenschaften Schweiz zur Änderung des Energiegesetzes
Stellungnahme zur Änderung des Energiegesetzes

Die Akademien stellen grundsätzlich fest, dass die vorgesehene Zusammenfassung der Bewilligungsverfahren für den beschleunigten Ausbau von erneuerbaren Energieanlagen sicher hilfreich ist. Neben der grundsätzlichen Unterstützung der Vorlage erachten die Akademien

Image: a+
Der Albigna-Stausee: Hier wird Strom aus Wasserkraft und Solarenergie produziert. Dass sich heute Politik und Wirtschaft für den Ausbau erneuerbarer Energien aussprechen, ist unter anderem auch guter Klimakommunikation zu verdanken.
Akademien schlagen nationale Planung von prioritären Gebieten für Energieanlagen sowie für Biodiversität und Landschaft vor

In ihrer am Montag publizierten Stellungnahme zu den geplanten Änderungen des Energiegesetzes schlagen die Akademien der Wissenschaften Schweiz einen integralen raumplanerischen Ansatz vor: die Schweiz soll breit abgestützt prioritäre Gebiete

Image: EWZ
Stellungnahme der Akademien Schweiz zur Revision Raumplanungsgesetz
Stellungnahme der Akademien Schweiz zur Revision Raumplanungsgesetz

Während sich die Raumplanung ursprünglich vor allem auf Fragen der Bauzonen oder Verkehrsplanung konzentrierte, die vor allem auf Gemeinde- und Kantonsebene relevant waren, ist heute eine Planung auf gesamtschweizerischer Ebene

Categories